Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Bildungsangeboten?
Erhalten Sie einen kostenlosen persönlichen Beratungstermin:

0800 333 7707 (kostenlos)

Oder per WhatsApp:

0163 289 200 0

Oder

Schreiben Sie uns eine Nachricht:

Datenschutz-Einverständniserklärung

Wir sind für Sie da

Ihre Ansprechpartnerinnen

Sabrina Beichter

Sabrina Beichter ist zuständig für die Ausbildungs­betreuung/-koordination bei CONSENSUS Campus. Sie beantwortet Ihnen gerne alle Fragen rund um unsere Bildungsangebote.

Alexandra Kieffer

Alexandra Kieffer ist zuständig für die Aus­bildungs­betreuung/-koordination bei CONSENSUS Campus. Sie beantwortet Ihnen gerne alle Fragen rund um unsere Bildungs­angebote.

Info

So erreichen Sie uns

Sie haben Fragen zu unseren Bildungs­angeboten? Vereinbaren Sie jetzt gleich einen persönlichen kostenlosen Beratungstermin:

Schreiben Sie uns eine E-Mail

Rufen Sie uns an

0 800 333 7707 (kostenlos)

Oder per WhatsApp

0 163 289 200 0

CONSENSUS Campus

In Stuttgart

Königstraße 40 I 70173 Stuttgart

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

CONSENSUS Campus In Stuttgart

CONSENSUS Campus

In Hamburg

Neuer Wall 2-6 I 20354 Hamburg

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

CONSENSUS Campus In Hamburg

CONSENSUS Campus

In Berlin

Charlottenstrasse 24 I 10117 Berlin

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

CONSENSUS Campus In Berlin

Bleiben Sie auf dem neusten Stand

Folgen Sie CONSENSUS Campus in den sozialen Netzwerken!

FAQ

Häufige Fragen

1. Wie laufen die Modulwochenenden ab?

Die Mediationsausbildung umfasst 5 Module mit jeweils 24 Zeitstunden Unterricht. In der Regel findet der Unterricht in den zentral gelegenen Schulungsräumen von CONSENSUS Campus statt. Die Lerneinheit zur Live Online-Mediation wird im virtuellen Klassenraum unterrichtet. Die jeweiligen Module finden in einem Abstand von ca. 4 Wochen an den Wochenenden statt. Freitags beginnt der erste Seminartag um 14 Uhr und endet um 20 Uhr. Samstags geht es von 9 Uhr bis 19 Uhr, inklusive einer langen Mittagspause. Am Sonntag findet der letzte Tag von 9 Uhr bis 17 Uhr statt.

2. Was sind die Voraussetzungen für die Mediationsausbildung?
Voraussetzungen für die Teilnahme an der Mediationsausbildung sind eine abgeschlossene akademische Ausbildung und/ oder mindestens fünf Jahre entsprechende Berufserfahrung, ein Mindestalter von 26 Jahren sowie die Einreichung eines Lebenslaufes. Ein positives Aufnahmegespräch mit unserer Ausbildungsleiterin Dr. Imke Wulfmeyer, in dem offene Fragen besprochen werden können, findet ebenfalls vor der Teilnahme an der Ausbildung statt.
3. Was passiert, wenn ich ein Modulwochenende versäume?
CONSENSUS CAMPUS ist in verschiedenen Standorten vertreten. Wir bieten unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern an, für einzelne Module zwischen den Standorten zu wechseln. Dies kann der Fall sein, wenn eine Teilnehmerin oder ein Teilnehmer aus gesundheitlichen Gründen nicht am Modul teilnehmen kann oder beruflich sowie aus anderen Gründen verhindert ist. In diesen Fällen ist es möglich das entsprechende Modul auf einem anderen CONSENSUS CAMPUS zu absolvieren (nach Verfügbarkeit).
4. Welche Schwerpunkte hat die Mediationsausbildung auf dem CONSENSUS Campus?
Die CONSENSUS CAMPUS Dozentinnen und Dozenten weisen verschiedene berufliche Hintergründe und Schwerpunkte auf. Eine Interdisziplinarität aus der Rechtswissenschaft, Kommunikationswissenschaft, Psychologie, Wirtschaftswissenschaft u.a. stellt sicher, verschiedene Aspekte der Mediation zu betrachten. Die Dozentinnen und Dozenten sind in unterschiedlichen Feldern der Mediation tätig: Wirtschaftsmediation, Familienmediation, aber auch Coaching und Teammediation.
5. Was bedeutet „strategische Mediation / Interessenmanagement“?
Weil CONSENSUS beratend in Wirtschaftsunternehmen und Organisationen tätig ist, werden auch schon während der Basisausbildung bestimmte Akzente gesetzt: Wir sehen Konfliktmanagement und Konfliktprävention als Strategie für Unternehmen und Organisationen, um den Herausforderungen einer Arbeitswelt im Wandel zu begegnen. Mit mediativer Kompetenz können bei innerbetrieblichen Projekten, bei der Personalentwicklung und bei Verhandlungen mit Vertragspartnern interessenbasierte Lösungen erarbeitet werden. Diese Aspekte sind für die Teilnehmenden unserer Mediationsausbildung besonders interessant, weil viele von ihnen die in dieser Ausbildung erworbene Kompetenz an ihrem Arbeitsplatz oder für ihre zukünftige Karriere im Unternehmen nutzen möchten.
6. Wer sind die CONSENSUS Campus Ausbilderinnen und Ausbilder?

Die CONSENSUS Campus Ausbilderinnen und Ausbilder weisen verschiedene berufliche Hintergründe und Schwerpunkte auf. Eine Interdisziplinarität aus der Rechtswissenschaft, Kommunikationswissenschaft, Psychologie, Wirtschaftswissenschaft u.a. stellt sicher, verschiedene Aspekte der Mediation zu betrachten. Alle CONSENSUS Campus-Ausbilder sind ausgebildete und praktizierende Mediatoren aus unterschiedlichen Feldern der Mediation tätig: Wirtschaftsmediation, Familienmediation, innerbetriebliche Mediation und Mediation im öffentlichen Raum.

7. Was gehört zur Ausbildung – neben den 120 Stunden Präsenzunterricht – dazu?
Um den Ausbildungslehrgang zur Zertifizierten Mediatorin/ zum Zertifizierten Mediator erfolgreich zu absolvieren, gehören – neben den 120 Stunden Präsenzunterricht auf dem CONSENSUS CAMPUS – ein selbst mediierter Fall (im Laufe des Jahres nach Abschluss der Ausbildung) sowie eine Einzelfall-Supervision und eine entsprechende Falldokumentation. CONSENSUS CAMPUS bietet allen Absolventen exklusiv und kostenlos die Möglichkeit, sich auf der Plattform https://konsens-fuer-alle.de/listen zu lassen, um ihren Anerkennungsfall für die erstmalige Zertifizierung und/oder weitere Fälle für den Erhalt Ihres Titels zu finden.
8. Was wird von den Kursgebühren abgedeckt?
Die Supervision kann jede/ jeder anbieten, der im Feld Mediation/ Coaching erfahren und aktiv ist. Unsere Ausbilderinnen und Ausbilder können für eine Supervision gebucht werden, aber auch andere praktizierende Mediatorinnen und Mediatoren oder Coaches u.a. Eine entsprechende Dokumentation im Anschluss soll Aufschluss über die Tätigkeit des Supervisors geben.
9. Von wem erhalte ich eine Supervision?
CONSENSUS CAMPUS führt selbst gegen Gebühr Supervisionen für die Absolventen unserer Mediationsausbildung durch. Alle Ausbilderinnen und Ausbilder können für eine Supervision gebucht werden. Bei Nachweis der erforderlichen Qualifikation kann die Supervision auch durch externe Supervisoren durchgeführt werden.
10. Wie kann die Kursgebühr gezahlt werden?
Die Kursgebühr kann auf einmal oder gegen eine geringe Aufzahlung in vier Raten gezahlt werden.

Sichern Sie jetzt Ihren Platz!

 

Alle LehrgängeNoch Fragen?