FÜHREN MIT WICHTIGEN TECHNIKEN AUS DER MEDIATION

Führen ist Konfliktlösung! Dies gilt umso stärker, wenn sich hierarchische Strukturen relativieren oder auflösen. In Projektteams und bei der Arbeit in Gruppen kommt es zunehmend darauf an, Konfliktlösungen abseits der hierarchischen Durchsetzung formaler Macht zu erreichen. Es bedarf besonderer Fähigkeiten, um einen Konflikt zu erkennen, die unterschiedlichen Sichtweisen darauf zu verstehen und am Ende eine Lösung zu entwickeln. Diese Lösung ist dann dauerhaft, wenn sie von allen Beteiligten mitgetragen wird.

Konflikte sind auch nichts Schlimmes, sondern Ausdruck unterschiedlicher Interessenlagen und Situationen, in denen sich die Beteiligten befinden. Konflikte sind nötig, um Fortschritt zu erreichen – ohne die kritische Auseinandersetzung sind Innovation und Fortschritt nicht denkbar.

Die Fähigkeiten, die benötigt werden, um einen Konflikt zu einem Mehrwert zu machen, lassen sich erlernen und einüben. Die Mediation als strukturiertes Verfahren zur konstruktiven Beilegung von Konflikten ist die weltweit anerkannteste Methode, um Konflikte ohne den Einsatz von Macht und Hierarchie, sondern durch Argumente, Verhandlung, Herausarbeitung von Interessenlagen und das Suchen nach einem die unterschiedlichen Interessen möglichst umfassenden Lösungsvorschlag aufzulösen.

CONSENSUS CAMPUS bietet eine Mediationsausbildung an, bei der Sie die Techniken der Mediation erlernen können: In interaktiven Modulen mit unseren erfahrenen Dozentinnen und Dozenten werden Sie mit theoretischen Input und vielseitigen praktischen Übungen versorgt und auf Ihre erste Mediation vorbereitet.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns unter willkommen@consensus-campus.de oder 0800 333 7707 (kostenlos)

 

Menü