BERUFSBEGLEITENDE AUSBILDUNG ZUR ZERTIFIZIERTEN MEDIATORIN/ZUM ZERTIFIZIERTEN MEDIATOR mit Schwerpunkt Strategische Mediation/ Interessenmanagement

in STUTTGART 2020

Führen ist Konfliktlösung! Dies gilt umso stärker, wenn sich hierarchische Strukturen relativieren oder auflösen. In Projektteams, bei der Arbeit in unternehmensübergreifenden Gruppen kommt es zunehmend darauf an, Konfliktlösungen abseits der hierarchischen Durchsetzung formaler Macht zu erreichen. Es bedarf besonderer Fähigkeiten, um einen Konflikt zu erkennen, die unterschiedlichen Sichtweisen darauf zu verstehen und am Ende eine Lösung zu entwickeln. Diese Lösung ist dann dauerhaft, wenn sie von allen Beteiligten mitgetragen wird.

Konflikte gibt es im betrieblichen, im beruflichen, im unternehmerischen Alltag immer und immer wieder. Konflikte sind auch nichts Schlimmes, sondern – von „pathologischen“ Sonderentwicklungen abgesehen – Ausdruck unterschiedlicher Interessenslagen und Situationen, in denen sich die Beteiligten befinden. Konflikte sind nötig, um Fortschritt zu erreichen – ohne die kritische Auseinandersetzung sind Innovation und Fortschritt nicht denkbar.

Die Fähigkeiten, die benötigt werden, um einen Konflikt zu einem Mehrwert zu machen, lassen sich erlernen und einüben. Die Mediation als strukturiertes Verfahren zur konstruktiven Beilegung von Konflikten ist die weltweit anerkannteste Methode, um Konflikte ohne den Einsatz von Macht und Hierarchie, sondern durch Argumente, Verhandlung, Herausarbeitung von Interessenslagen und das Suchen nach einem die unterschiedlichen Interessen möglichst umfassenden Lösungsvorschlag aufzulösen.

Der Consensus Campus bietet mit dem Ausbildungslehrgang zur Zertifizierten Mediatorin bzw. zum Zertifizierten Mediator eine auf genau diese Anforderungen ausgerichtete Weiterbildung an. In fünf konzentrierten Unterrichtseinheiten à drei Tagen in einem Halbjahreszeitraum mit praktischen Übungs- und Anwendungsfällen erwerben Sie die Fähigkeiten, die Sie für das „hierarchieferne“ Führen benötigen.

Zugleich erwerben Sie damit eine gesetzlich anerkannte berufliche Zusatzqualifikation, die Ihnen bei Ihrer jetzigen oder einer weiterführenden Aufgabe und natürlich dann, wenn Sie freiberuflich im Bereich Mediation und Konfliktmanagement arbeiten möchten, die nötige Qualifikation bietet.

Wir wünschen allen Teilnehmern dieser Ausbildung viel Freude am Tun und großen Erfolg für Ihre Karrieren!

WAS IST DAS BESONDERE DARAN?

Die Consensus Campus Mediationsausbildung ist eine der besten praktisch und wissenschaftlich fundierten Ausbildungen, die Sie besuchen können, weil

  • die erfahrenen Dozenten konsequent Inhalte professionell vermitteln, so dass Sie diese sofort in Ihrem Alltag anwenden können. Bei Consensus gibt es dafür eine eigene Business Line – Consensus Interventions. Dort werden alle Konfliktlösungs-Interventionen aus der täglichen Arbeit für Unternehmen, NGOs und Interessensvertretungen erdacht, individuell angepasst, wissenschaftlich auf ihre Wirksamkeit hin evaluiert und ständig weiterentwickelt.
  • Sie die neuesten Erkenntnisse aus der wissenschaftlichen Arbeits- und Organisationspsychologie so
    präsentiert bekommen, dass Sie diese direkt in Ihrer alltäglichen Arbeit nutzen können.
  • Sie bei unserem Add-on Praxispaket garantiert bei mindestens einem Consensus Projekt (Mediation, Moderation, Konzeptionierung, Blick hinter die Kulissen….) hospitieren und diese wertvolle Erfahrungen unmittelbar wieder in Ihrem eigenen Umfeld einsetzen können.
  • Sie Ihre schon vorhandenen Kompetenzen weiter vertiefen und sich darüber hinaus zusätzlich wichtige Verhandlungs-, Kommunikations- und Reflexionskompetenzen aneignen werden. Während der Ausbildung werden Sie Ihre Querdenker-Fähigkeiten ständig weiterentwickeln. Consensus arbeitet hierzu mit einer wissenschaftlich überprüften Reflexionstechnik.
  • Sie mit Abschluss der Ausbildung befähigt sind, Ausnahmesituationen wie z.B. Konflikten mit Kollegen, im Team, mit Mitarbeitern und im Privaten konstruktiv zu begegnen und wirtschaftliche Erfolgslösungen herbeizuführen.

Zusätzlich sind Sie damit befähigt, selbst als Mediatorin/Mediator, Coach oder Trainer in diesem Bereich tätig zu werden. Hierzu bietet Ihnen ein individuelles Zukunfts-Coaching Reflexion und Ent- scheidungsunterstützung.

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN
  • Abgeschlossene akademische Ausbildung und/oder mindestens fünf Jahre entsprechende Berufserfahrung
  • Mindestalter 26 Jahre
  • Einreichung Lebenslauf
  • Positives Aufnahmegespräch
INVESTITION

Die Teilnahmegebühr für die Ausbildung zur Zertifizierten Mediatorin / zum Zertifizierten Mediator beträgt insgesamt € 3.675,00. Die Zahlung in vier Raten ist möglich. Wer den Gesamtbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungstellung auf einmal bezahlt, erhält € 75,00 Rabatt. Der Ausbildungslehrgang ist von der Mehrwertsteuer befreit.

TERMINE STUTTGART

Die Termine werden in Kürze online gestellt.
Versäumen Sie es nicht sich mit der vorläufigen unverbindlichen Anmeldeoption Ihren Platz zu sichern.

Alle Ausbildungsmodule sind in sich abgeschlossen. Sollten Sie zu einem Termin nicht anwesend sein können, besteht die Möglichkeit, das versäumte Modul im nächsten Ausbildungslehrgang nachzuholen oder stattdessen zwischen dem Stuttgarter und dem Hamburger Ausbildungslehrgang zu wechseln.

SEMINARZEITEN

1. Tag: 14 – 20 Uhr
2. Tag: 09 – 19 Uhr
3. Tag: 09 – 17 Uhr

Ein Seminarraum ist immer am 1. Ausbildungstag schon von 09:30 – 13:00 Uhr für Sie reserviert. So können Sie dort, wenn Sie wollen, Ihre Peergruppenarbeiten erledigen.

Die Ausbildung endet mit der feierlichen Überreichung der Abschluss-Zertifikate.

STANDORT STUTTGART

CONSENSUS GmbH │ CONSENSUS Campus │ Königstraße 40 │ 70173 Stuttgart

Kontakt Lehrgangsbüro:
Sabrina Beichter und Birgit Wirtz │ willkommen@consensus-campus.de │ 0800 333 7707

Menü